Licht & Schatten – Sommersemester 2015

In der klassischen Musik spielen Farben, Licht und Schatten eine große Rolle, ebenso wie die Natur. Deshalb dreht sich dieses Semester alles um das Motto „Licht & Schatten“.
„Couleurs du ciel“ ist ein Werk des Mainzers Julian Mörth, welches – wie der Titel sagt – sich mit den Farben des Himmels beschäftigt. Mit der Komposition von Mussorgsky begeben wir uns auf die Schattenseite des Programms mit „Eine Nacht auf dem kahlen Berge“.
Auch bei Solokonzerten bewegen sich Solist und Orchester wie in einem Spiel aus Licht und Schatten durch die Musik.

Programm

  • Couleurs du ciel – Julian Mörth
  • Eine Nacht auf dem kahlen Berge – Modest Mussorgsky
  • Cellokonzert (h-Moll) – Antonin Dvorak

Solisten:
Alexandre Castro-Balbi
Jacob Schwarz

Konzerte

Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:30 Uhr, Christuskirche Mainz
Freitag, 24. Juli 2015, 19:30 Uhr, P1 Philosphicum