Alexandra Pop (Solistin 2017)

Alexandra_PopIm Sommersemester 2017 spielt Alexandra Pop mit dem SinfOrMa die Schottische Fantasie von Max Bruch. Alexandra Pop war zunächst Jungstudentin bei Prof.Susanne Stoodt an der HfMDK Frankfurt am Main, bis sie 2013 an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar wechselte, wo sie bei Prof. Dr. Friedemann Eichhorn studiert. Im Moment absolviert sie einen einjährigen Auslandsaufenthalt an der Musikhochschule in Wien (Klasse Prof. Altenburger). Sie besuchte Meisterkurse in Europa und Amerika, u.a bei Nora Chastain, Jamie Laredo, Prof. Ingolf Turban und Philip Setzer (Emerson String Quartet). Pop ist Landespreisträgerin bei „Jugend musiziert“, ehemalige Konzertmeisterin des LJSO Hessen und war Sipendiatin der „Freunde Junger Musiker e.V – Frankfurt“ sowie der „Hans-und-Eugenia-Jütting-Stiftung“.